Marktforschung

Mit neuesten Informationstechnologien

Profis in der Entwicklung von Software für die Marktforschung und Mediaplanung

Seit über 30 Jahren bieten wir das gesamte Spektrum der quantitativen und qualitativen Markt-, Media- und Sozialforschung bei Einsatz neuester Informationstechnologie an. Zur Erhebung der Daten nutzen und kombinieren wir alle Elemente, die progressive Marktforschung ausmachen: Face-to-Face-Interviews, CATI-Befragungen oder Online-Befragungen. Sie kommen mit einer Problemstellung zu uns - wir entwickeln Ihnen maßgeschneiderte Lösungen von der Studienkonzeption bis zur Auswertung und Interpretation der Ergebnisse.

Immediate auf einen Blick

  • Gründungsjahr: 1989
  • Pioniere der Online-Mediaplanung
  • Zweimaliger Sieger des Deutschen Mediapreises
  • Mitgliedschaft: ADM & ESOMAR

Unsere Kernkompetenzen

Von B2B-Studien bis hin zur Koordination bedeutender Markt-Media-Studien. Von der Nutzung unserer Software-Programme bis hin zur Beauftragung zur Konzeption, Entwicklung und Wartung einer maßgeschneiderten komplexen Software-Architektur. So vielfältig die Anforderungen unserer Kunden, so flexibel sind die Lösungen, die wir anbieten.

Als Kunde von Immediate befinden Sie sich dabei in allerbester Gesellschaft. Führende Verlage, Vermarkter und Verbände sowie Agenturen und Unternehmen in Deutschland vertrauen uns seit vielen Jahren. Dazu kommen internationale Auftraggeber. Und sie alle profitieren von der engen Zusammenarbeit zwischen Marktforschung und Software-Entwicklung.

Beratung und Konzeption
Beratung und Konzeption
Studienkoordination
Studienkoordination
Fragebogenkonzeption
Fragebogenkonzeption
Fragebogenprogrammierung
Fragebogenprogrammierung

Stichprobendesign
Stichprobendesign
Erhebungsmethoden
Erhebungsmethoden
Kontrolle Feldarbeit
Kontrolle Feldarbeit
Datenaufbereitung
Datenaufbereitung

Transformation und Gewichtung
Transformation und Gewichtung
Fusionen
Fusionen
Datenverdichtung
Datenverdichtung
Tabellen und Charts
Tabellen und Charts

Mediaforschung

Werbeträgerforschung

Wir erforschen die Basis entscheidender verlegerischer Entscheidungen

Seit über 30 Jahren betrauen uns führende Medienhäuser mit der Erforschung ihrer Angebote. Repräsentative Daten über Reichweiten, Nutzerstruktur und Werbewirksamkeit schaffen entscheidende Grundlagen für weit reichende Entscheidungen in Preisgestaltung, Markenführung und redaktioneller Ausrichtung.

Durch die maßgeschneiderte Kombination verschiedener Erhebungsmethoden und Analyseverfahren sowie die effiziente Unterstützung mit eigens entwickelten Software-Applikationen können wir viele Kunden seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue überzeugen.

Weltkarte mit markierten Städten

Reichweitenuntersuchungen

Wieviel Prozent einer Zielgruppe werden durch ein Medium erreicht? Durch die Kombination einer klassischen Reichweitenuntersuchung mit qualitativen Nutzungsparametern und Einstellungen schaffen wir die Grundlage für Entscheidungen und Fakten für die Preisgestaltung. Im Auftrag von Medienhäusern führen wir Markt-Media-Untersuchungen kontinuierlich jedes Jahr bzw. im 2-Jahres-Rhythmus durch. So kann die Entwicklung von Nutzerschaften über die Zeit betrachtet werden.

Repräsentative Bevölkerungsumfragen, z.B. AQ - Anzeigenblattqualität gehören für uns genauso zum Standardrepertoire wie Reichweitenuntersuchungen im B2B-Bereich, z.B. Financial Community oder LAE Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung.

Benutzer arbeitet am Notebook

Nutzerstrukturanalysen

Durch welche Merkmale lassen sich die Nutzer eines Mediums oder Formates charakterisieren? Für Medienanbieter ermitteln wir repräsentative Nutzerstrukturen aus soziodemographischen Daten, Einstellungen und Werten sowie Konsumpräferenzen.

Frau arbeitet am Tablet

Imageanalysen

Welches Image hat ein Medium bei Nutzern und auch Nichtnutzern? Welche Eigenschaften werden damit verbunden? Um ein Medium als Marke erfolgreich steuern und die Markenführung optimieren zu können, muss man den Status quo kennen. Der Wert einer Marke lässt sich als die Summe der Stärken und Schwächen, die mit einer Marke in Zusammenhang stehen, beschreiben. Zur Erarbeitung des Gesamtbildes/Images ziehen wir sowohl bereits bekannte quantitative Aspekte wie z.B. Entwicklung der Nutzerschaft/Auflage als auch die in einer Imageanalyse erhobenen qualitativen Ergebnisse heran.


Werbemittelforschung

Was keiner sieht, kann nichts bewirken

Für Markenartikler verschiedener Branchen im B2C- und B2B-Bereich ermitteln wir die Wirksamkeit von Werbung im multimedialen Umfeld.

Arbeitsplatz mit Notebook, Smartphone und Notizblock

Anzeigen-Copytests

Wie intensiv werden einzelne Teile eines Mediums z.B. Anzeigen beachtet und genutzt? Ermittelt wird hierbei die Werbeerinnerung (Recall) bzw. die Wiedererkennung (Recognition) mit Hilfe von Details der Anzeige (Marke-/Slogan-/Text-/Bild-Wiedererkennung). Weitere Parameter der Werbewirkung können erhoben werden durch die Abfrage von Beurteilungskriterien - bezogen auf die Anzeige bzw. die beworbene Marke.

Diese Daten sind auch die Basis für unser Inhouse-Forschungsprojekt 'Werbewirkung Print', das sich mit der Relation zwischen Anzeigenbeachtung und Gestaltung der Anzeige sowie dem redaktionellen Umfeld beschäftigt.

Frau arbeitet am Tablet

Werbetracking/ Kampagnentests

Welche Wirkung erzielt man durch eine Werbekampagne? Die Werbewirkung wird bestimmt über die wiederholte Messung verschiedener Dimensionen wie Bekanntheitsgrad, Markenverwendung und -präferenz, Kaufabsicht, Markensympathie, Markenimage sowie Werbeerinnerung usw. Darüber hinaus werden für die Interpretation der Ergebnisse Sekundärdaten wie Werbeaufwendungen des Produktumfeldes verwendet.


Redaktionelle Resonanzmessungen

Welcher Leser liest was?

Mithilfe redaktioneller Resonanzmessungen ermitteln wir, welche Inhalte eines Titels von den Lesern wie intensiv genutzt werden. So liefern wir wichtige Fakten für das Redaktions-, Anzeigen- und Vertriebsmarketing.

Mitarbeit in Forschungsprojekten

Die Resultate von Markt- und Mediaforschung generien neue Fragen. Darum investieren wir immer wieder eigene Ressourcen in die Weiterentwicklung der Forschung. Denn auch nach über 30 Jahren Erfahrung haben wir uns die Neugier auf die Optimierung bestehender Ansätze und die Lösung fundamentaler Forschungsprobleme bewahrt.